über Vladimir Kagan

VLADIMIR KAGAN (geb. 1927)

Vladimir Kagan wurde 1927 in Worms geboren. Noch als Kind, floh seine Familie 1938 in die USA. Kagan beschäftigte sich bereits in seiner Jugend hauptsächlich mit Bildhauerei und Malerei, bevor er später Architektur an der Columbia University studierte.

Vladimir Kagan startete seine Karriere direkt nach dem Studium bei seinem Vater Illi Kagan. In der Tischlerei des Vaters lernte Kagan die Kunst des Möbelbaus und wurde darin schnell zum Meister. Noch in der Firma der Familie entwirft Vladimir Kagan 1947-48 für das UN-Hauptquartier in Lake Success die Cocktail Lounges. Ein Jahr später, 1949 macht sich Kagan mit seinem eigenen Geschäft in New York selbstständig.

Vladimir Kagan Design zeichnet sich durch Holz und Wohnlichkeit aus: klassisches Design, das nie den Komfort und die Behaglichkeit des Nutzers vernachlässigt. Viele Entwürfe Kagans



erinnern an skandinavisches Design mit geschwungenen, organischen Formen aus Holz und Stoff; dennoch entwickelt Vladimir Kagan eine eigene, individuelle, organisch-geprägte Designsprache.

Vladimir Kagan Möbel stehen heute in vielen privaten Sammlungen sowie in den bekanntesten Museen der Welt: Die „Neue Sammlung“ in München zeigt Vladimir Kagan Entwürfe genauso wie das „Vitra Design Museum“. Zu Kagans privaten Kunden zählten unter anderem Marylin Monroe, Frank Sinatra oder Andy Warhol. Heute werden Vladimir Kagan Klassiker von Mode-Größen wie Giorgio Armani oder Tom Ford als Kultobjekte verehrt.

Vladimir Kagan lebt heute mit seiner Frau Erica Wilson wechselnd in New York oder auf der Insel Nantucket an der Nordost-Küste der Vereinigten Staaten.