• 42 Klassiker
  • |
  • 4 Hersteller

 

über Achille Castiglioni

ACHILLE CASTIGLIONI (1918 – 2002)

Achille Castiglioni wurde am 16. Februar 1918 in Mailand geboren. Er ist der jüngste der drei Castiglioni Brüder und studierte, wie seine Brüder, Architektur an der Polytechnischen Universität in Mailand und verließ sie 1944 erfolgreich mit Abschluss. Im selben Jahr wird Achille Castiglioni Teilhaber im Büro seiner älteren Brüder: Livio und Pier Giacomo.

Vor allem die Zusammenarbeit mit seinem Bruder Pier Giacomo bleibt über viele Jahre bestehen und äußerst erfolgreich. Achille Castiglioni entwirft mit Pier Giacomo die „Ready-made-Designs“, die 1957 in der Villa Olmo ausgestellt werden: Das Design unter Einbeziehung bereits bestehender Produkte begeistert. Die zwei bekanntesten Entwürfe sind bis heute der Hocker „Mezzadro“, mit einem Traktorsitz als Sitzfläche und „Sella“, ein Hocker mit einem Fahrradsattel.

In den späteren Jahren entwerfen Achille Castiglioni und sein Bruder sehr viele und erfolgreiche Leuchten. Die Modelle werden vom Castiglioni Büro vor allem für die Firma „Flos“ aber auch für „Arredoluce“ und „Artemide“ entworfen. Über die Jahre entstehen so unzählige, unterschiedlichste Lampen. Die erfolgreichsten für die Firma Flos: "Taraxacum" (1960), "Splügen Bräu" (1961) und "Arco" (1962), denen allerdings noch viele mehr folgen werden.



Achille Castiglionis Bruder Pier Giacomo stirbt 1968 – Achille führt das Büro daraufhin alleine weiter. In den Folgejahren gehört die Tischleuchte "Gibigiana“ von 1980 sicherlich zu den bekanntesten Achille Castiglioni Entwürfen.

Auch die Möbelentwürfe von Achille Castiglioni sind von großer Kreativität und Klarheit geprägt. Auch in diesem Bereich arbeitet Castiglioni immer wieder mit bestehenden Produkten, die er in seine Entwürfe integriert: Fahrradsättel, Autoscheinwerfer, Leitersprossen.

Heute sind Castiglioni Werke unter anderem in der Sammlung des Museum of Modern Art in New York zu bewundern. Achille Castiglioni gehört, wie seine Brüder, bis heute zu den prägendsten und erfolgreichsten italienischen Designern.

Achille Castiglioni starb am Nikolaustag 2002 in Mailand.